Sex mit Huren und Nutten auf dem Strich in Berlin

1 Visitenkarten
Berlin - Alle Bezirke
Straßenstrich Berlin

Strassenstrich in den Berliner Bezirken. Achtung: Nicht selten sind die Mädchen minderjährig!

Prostituierte auf einem Straßenstrich Tag und Nacht.

Der Berliner Straßenstrich hat viele Gesichter

Übriegens, Straßenstrich stammt ursprünglich von Landstrich, (oder ein Sperrbezirk) für Straßen-Nutten bzw. ein eingegrenztes Gebiet für die Straßendirnen. Man nahnte sie auch Bordsteinschwalben und wie das Wort schon sagt, diese Prostituierten dürften sich nur am Bordstein hinter dem Strich zu Schau stellen. War man sich einig, ging man in ein Stundenhotel oder blieb im Auto und für in die Büsche, für die sexuellen Dienstleistungen. Andere Variante, Wohnwagensex, also die mobile Prostitution. Auch Berlin, im Bezirk Tiergarten erwartet Irma im Wohnmobil. Bei uns zu finden in der Kategorie Alleinmodelle. Heute sind in einigen Städten, in Gewerbegebieten oder am Stadtrand sogenannte Verrichtungsboxen aufgestellt, wo man der Lust nach kommen kann. Zum Abschluss, früher beantragten die Nutten den Bockschein (Abschaffung 2001).

Nutten, schnell und günstig am Berliner Straßenstrich.
In einigen Berliner Bezirken gibt es die Möglichkeit, einen „Quickie“ zu bekommen. Ganz klar, Prostitution hat die Vorzüge eines Straßenstrichs. Schneller Sex und Verfügbarkeit im Preis. Kurzentschlossene sind hier also genau richtig; die wechselnden Angebote sind in der Regel Tag und Nacht verfügbar.

Sex in Berlin an vielen Ecken und Straßennutten in bekannten Bezirken

Das Erotik- und Sex-Angebot, auch für Straßennutten ist an der Spree beachtlich. Von „basic“ bis hin zu „Highclass“ ist hier alles zu haben. Schauen Sie sich ein wenig um und probieren ruhig auch einmal mehrere Locations aus: Das Angebot auf einigen Straßenstrichen kann sich durchaus sehen lassen und hält mit dem gehobenen Angebot einiger Puffs durchaus mit.
Der bekannteste Straßestrich in Berlin West – Bezirk Schöneberg, ist wohl die Kurfürstenstraße. Tradition im Kiez. Tag und Nacht stehen dort die Nutten, Girls und Teens und ausländische Huren. Auch Babystrich oder Kinderstrich genannt. Aber Vorsicht, es sind auch Drogenabhängige dabei, wo Sex ohne Kondom angeboten wird.
In Berlin Ost ist der Straßenstrich in Mitte. Zwischen Friedrichstraße und Hackischen Markt. Unserer Meinung nach, stehen dort besser gekleidetete Straßennutten oder Hobby Nutten.

Zum Abschluss:
Zenehmend kommen zum Strassenstrich Berlin, Roma und Bulgarische Frauen oder weitere Nutten zum anschaffen aus Ländern, wo die Armut herrscht. In vielen Städten entsteht ein Problem und muss beachtet werden: Viele Frauen aus Bulgarien und Rumänien bieten Ihre Dienste als Straßenstrichnutte an. Die Frauen machen sich schick und zeigen sich in aufreizender Arbeitskleidung am Straßenstrich. Sie gefährden die Jugend und neugierige Autofaher werden abgelenkt. Diese fahren mit den Augen rechts und links und fahren und passieren die Straße nicht mehr sicher. Also aufpassen Männer!

Die Ladies treffen Sie an folgenden Orten:

Mitte

·         Oranienburger Straße

Schöneberg/Tiergarten

·         Kurfürstenstraße (Höhe Potsdamer Straße)

Tiergarten

·         Straße des 17. Juni, zwischen Bahnhof und Charlottenburger Tor. In der Englischen Str. bitten die Frauen ihre Gäste in eine Pension.

·         Tiergartenstraße

Tiergarten/Wedding

·         Columbiadamm – gegenüber der COLUMBIAHALLE

·         Irmas Wohnwagen, täglich ab 22 Uhr – www.tittenmaus-irma.eu

Schöneberg

·         Frobenstr. Ecke Bülowstr. gibt es den Transen-Straßenstrich

Bitte achten Sie darauf, dass die Mädchen nicht minderjährig sind! Leider kommt dieses an einigen Adressen immer wieder vor. Vorsicht Drogen sind im Spiel und die Sauberkeit läßt zu wünschen übrig.