Reportagen über Sex und Erotik in Berlin |

3 Visitenkarten

Reportagen und Insider-Informationen.

Erotik Massage oder Bordell Zimmer in Berlin, beide erfüllen den selben Zweck. Tür geht auf, hallo…warst du schon mal bei uns? Antwort nein. Bitte, nimm Platz. Möchstest du was trinken? Antwort ja gern ein Wasser. Die Mädchen stellen sich gleich vor. Dann traben sie an. Tür auf, halllo ich bin Moni, hallo ich heiße Vivien, eine ganz schnell….Evi hallo, dann kommt Silvi rein und gibt mir mit einem lächeln die Hand und sagt, hi ich bin Jessy aus Jamaika….usw. Schwer wird die Entscheidung. Welche Lady…, wer erfüllt meine Wünsche so, dass ich wirklich enorm entspannt den Laden verlasse und eventuell wieder komme. Wie man Sie auch nennt, Masseurinnen, Nutten oder Prostuierte, mir egal. Aber ohne sie wäre das Leben weniger sinvoll. Als langjähriger Freier macht es keinen Spaß mehr, wenn man immer wieder auf der Suche nach einem neuen Modell ist, die einem gut befriedigt. Für mich ist wichtiger geworden, das die Grils den Service anbieten, den ich brauche. Aussehen ist zweitrangig. Wichtig für das Thema hier, sehr wichtig ist das Zimmer. Es muss sauber und hell sein, damit ich sehen kann, wo ich anfasse, wo und wen ich oral verwöhne. Dann müssen Spiegel an den Wänden in geeigneter Höhe sein, damit ich mich an den Blicken so richtig aufgeilen kann. Spiegel eignen sich auch gut für Dildos mit Saugnapf. Einmal in Pussyhöhe angebracht, läßt sich eine Menge Spaß damit erleben. Darüber könnte man auch mal ein erotische Reportage schreiben. Auch in Massage Studios sind Dildos im Einsatz, z. B. Po Po Massage ( Prostata Massage). Viel Spaß…Ach ja, und immer Fragen, was noch im Massage Salon mögich ist, aber diskret und natürlich unter 4 Augen! Es lohnt sich.
Letzer Tipp: Thaimassagen gibt es fast in allen Bezirken und einige Massage Damen bieten mehr als nur Rückenmassage. Immer Fragen, eventuell eine Handentspannung zum Schluß?